Blue Flower

Anselm von Canterbury

von Helmut Kohlenberger

Anselm von Canterbury (1033- 1109) ist der Denker an der Wende vom ersten zum zweiten Jahrtausend nach Christus. Am Ende desselben sieht Friedrich Nietzsche den Nihilismus heraufkommen, diese „Steigerung jeder Art Selbstsucht ins Unendliche, ins Unverschämte“, das Zeitalter des Weltbürgerkriegs. Anselm bereits wusste vom  Nichts - für ihn jedoch  Wendepunkt des Denkens, von dem her Unvordenkliches anerkannt wird, zum Wort, zur Ver-Antwort-ung  kommt.

Götter können spielen, Gott ist ernst

Menschliches Leben steht in einem übergreifenden Zusammenhang, ist nicht reduzierbar auf  massenindividuellen „Existenzvollzug“ und die  Automatie unserer Spielhöllen der „Selbstverwirklichung“, der „hybriden Verfallsgebilde aus Null, Begriff und Widerspruch“ (F.Nietzsche).