Augustinus: Erhelle die finsteren Winkel meiner Seele

Augustinus 354 – 430

Augustinus bittet den Geist Gottes um Licht in der Finsternis und Wasser in der Dürre.

Allmächtiger Geist, durchdringe mit deiner machtvollen Kraft das Innerste meines Herzens;
erhelle mit dem Glanz deines strahlenden Lichtes alle finsteren Winkel meiner Seele;
suche sie heim und befruchte mit reichlichem Tau, was eine lange Dürre matt und welk gemacht hat.
Erleuchte mit dem Feuer heiligen Eifers das Innerste des Gemütes und des Leibes; den ganzen Menschen kräftige neu.

Augustinus in: Walter Nigg. Mit großen Christen um den Heiligen Geist beten, München/Luzern 1976, 26

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.